Mallorca / Trockensteinweg GR 221 Weitwanderweg im Tramuntana Gebirge

  • zur Gallerie
  • Vorwort:
    Letzter Winter war wieder einmal sehr lange. Es ist aber die beste Zeit um neue Pläne für das neue Bergjahr zu schmieden.
    Im Fernsehen lief ein Bericht über den Trockensteigweg (GR221) auf Mallorca. Wir wurden neugierig und der Weg durch das Tramuntana Gebirge lies uns hellhörig werden. Gesagt getan, rein ins große world wide web. Man findet sehr viele Informationen über den Weg und unser Entschluss stand fest: Das machen wir! Weiterlesen

    Viertausender Marokkos – Eine Tour durch den Hohen Atlas

    Marokko

  • zur Gallerie
  • Vorwort:
    2014 verschlug es uns in den hohen Atlas von Marokko. Beim Schmökern der Reisekataloge im Winter, fiel sehr schnell die Wahl auf das afrikanische Land. Ich weiß nicht warum, aber wir fühlten uns gleich angezogen von dieser Destination. Der Termin passte für uns gut und auch das Thema der Tour gefiel uns gleich sehr gut, und der Preis den HAUSER EXKURSIONEN anbot passte auch gut in unseren Rahmen. Weiterlesen

    Hochthron 2363m / Südrampe

    Hochthron

    Südrampe: 4+ / 400hm (600hm inkl. Gipfelgrat) / 11 SL, Topo

  • Fotos
  • Allgemeines: Schon oft bewundert beim Vorbeifahren auf der Autobahn, war es uns leider(!) erst in diesem Herbst zum ersten Mal gelungen, ins Tennengebirge zu kommen und in eine so schöne Landschaft einzutauchen. Bei unserem ersten Kontakt wählten wir eine klassische Pfannl-Maischberger Tour von 1896. Weiterlesen

    Kressenberg 2204m / Panorama Pfeiler

    Kressenberg
    Panorama Pfeiler: 4+ (eher leicht bewertet)/ ca. 250hm / 9 SL, Topo

    Allgemeines: Die 2012 eröffnete Kletterroute von Harry Höll und Freunde ist eine durchwegs empfehlenswerte Tour über Platten, Rampen und Risse und ist mit 4+ eher leicht bewertet. Im Besonderen möchten wir hier eine schnelle Abstiegsvariante über eine Rinne und den Normalweg auf den Kressenberg vorstellen. Weiterlesen

    Jungfraujoch – Konkordiaplatz – Lötschenlücke – Blatten

    Eiger

    Zum Fotoalbum

    Allgemeines: Als besonderen Leckerbissen zum Skitourenabschluss gab es heuer eine Tour bei unseren Schweizer Nachbarn. Mit durchgehend grandiosem Berg-Gletscher-Panorama ging es vom höchsten Bahnhof Europas 3454m – Top of Europe über den Aletschgletscher, Konkordiaplatz und Lötschenlücke nach Blatten. Alleine schon die spektakuläre Sicht auf die berüchtigte Eigernordwand bei der Anfahrt macht verständlich, warum diese Tour zu den bekanntesten Skitouren in der Schweiz gehört. Weiterlesen

    Ötztal – Fluchtkogel, Weißkugel, Fineilspitze und Similaun

    Oetztal

    Tetralogie im Ötztal – 4 Traumgipfel nach einer schneebedingt eher schwachen Saison versöhnen!

    Zum Fotoalbum Hüttenzustieg
    Zum Fotoalbum Fluchtkogel
    Zum Fotoalbum Weißkugel
    Zum Fotoalbum Fineilspitze
    Zum Fotoalbum Similaun

    Nach einer eher schwachen Skitourensaison gelingen uns Anfang April bei besten Bedingungen vier der schönsten Ötztaler Gipfel und insgesamt eine sehr lohnende Durchquerung des Grenzkamms der Ötztaler mit einem anstrengenden Abstecher nach Italien. Weiterlesen

    Mit Ski vom Leobner zur Mödlingerhütte

    Xeis

    Zum Fotoalbum

    5 auf einen Streich im Xeis

    Allgemeines: Liebhaber von Skiwanderungen und schöner Abfahrten kommen bei der Kombination der beiden beliebtesten Schitourenberge im Johnsbachtal, dem Leobner und das Blaseneck, und dem letzten Teil des Eisenerzer-Alpen-Höhenweg voll auf ihre Kosten. Gipfelsammler können mit dem Leobner 2036m, Blaseneck 1969m, Niederberg 1688m, Anhartskogel 1764m und Spielkogel 1731m auch gleich 5 in wenigen Stunden abhaken.

    Mühen: nicht ganz 2000 hm, ca. 6h bis zur Mödlingerhütte, fünf Gipfel und zahlreiche Gegenanstiege

    Ausgangspunkt: Gscheidegger am Ende vom Johnsbachtal Weiterlesen

    Hochkogel Klettersteig im Spätherbst

    Hochkogel Klettersteig

    Zum Fotoalbum

    Zur Tour:
    Je bekannter und beliebter ein Klettersteig, desto überlaufener ist er. Dadurch kommt es oft zu ungewünschten Wartezeiten und birgt auch noch zusätzliche Gefahren wie Steinschlag und riskante Ãœberholmanöver. Doch ist das immer so? Nein, es gibt eine Jahreszeit, wo man diese Art von Bergsport nahezu alleine ausüben kann – den Spätherbst! Liegt erst einmal der erste Schnee, so gehören einem die Klettersteige in der Regel ganz alleine. Am 17.11. war auch wieder so ein Tag. Weiterlesen