Jungfraujoch – Konkordiaplatz – Lötschenlücke – Blatten

Eiger

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Als besonderen Leckerbissen zum Skitourenabschluss gab es heuer eine Tour bei unseren Schweizer Nachbarn. Mit durchgehend grandiosem Berg-Gletscher-Panorama ging es vom höchsten Bahnhof Europas 3454m – Top of Europe über den Aletschgletscher, Konkordiaplatz und Lötschenlücke nach Blatten. Alleine schon die spektakuläre Sicht auf die berüchtigte Eigernordwand bei der Anfahrt macht verständlich, warum diese Tour zu den bekanntesten Skitouren in der Schweiz gehört. Weiterlesen

Ötztal – Fluchtkogel, Weißkugel, Fineilspitze und Similaun

Oetztal

Tetralogie im Ötztal – 4 Traumgipfel nach einer schneebedingt eher schwachen Saison versöhnen!

Zum Fotoalbum Hüttenzustieg
Zum Fotoalbum Fluchtkogel
Zum Fotoalbum Weißkugel
Zum Fotoalbum Fineilspitze
Zum Fotoalbum Similaun

Nach einer eher schwachen Skitourensaison gelingen uns Anfang April bei besten Bedingungen vier der schönsten Ötztaler Gipfel und insgesamt eine sehr lohnende Durchquerung des Grenzkamms der Ötztaler mit einem anstrengenden Abstecher nach Italien. Weiterlesen

Mit Ski vom Leobner zur Mödlingerhütte

Xeis

Zum Fotoalbum

5 auf einen Streich im Xeis

Allgemeines: Liebhaber von Skiwanderungen und schöner Abfahrten kommen bei der Kombination der beiden beliebtesten Schitourenberge im Johnsbachtal, dem Leobner und das Blaseneck, und dem letzten Teil des Eisenerzer-Alpen-Höhenweg voll auf ihre Kosten. Gipfelsammler können mit dem Leobner 2036m, Blaseneck 1969m, Niederberg 1688m, Anhartskogel 1764m und Spielkogel 1731m auch gleich 5 in wenigen Stunden abhaken.

Mühen: nicht ganz 2000 hm, ca. 6h bis zur Mödlingerhütte, fünf Gipfel und zahlreiche Gegenanstiege

Ausgangspunkt: Gscheidegger am Ende vom Johnsbachtal Weiterlesen

Torstein (2948m) Eisrinne

Torsteinrinne

Zum Fotoalbum

Torsteinrinne – Und das Beste kommt zum Schluss!

Mühen: gesamt ca. 2000 hm und 10-11h, 55°

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Vorderen Gosausee

Nach längerer verletzungsbedingter Tourenpause gelingt uns doch noch ein alpiner Leckerbissen zum Abschluss der Skitourensaison 2012. Bevor wir nun endgültig unseren Tourenskiern die wohlverdiente Sommerpause gönnen, holten wir uns mit der Torsteinrinne noch die östlichste Eisrinne des Alpenkamms, die wir schon seit Jahren auf unserer Wunschliste hatten.
Weiterlesen

Spitzmauer (2446m) – Meisenbergrinne

Spitzmauer_Meisenbergrinne

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Sportlich, spannende Skitour auf den schönsten Berg im Toten Gebirge. Mit einer Steilheit von guten 45° sollte die Skitour nur bei besten Bedingungen begangen werden. Die Randkluft ist in manchen Jahren nur schwierig zu überwinden, daher sollte auch über die Meisenbergrinne aufgestiegen werden um keine bösen Überraschungen bei der Abfahrt zu erleben. Insgesamt eine sehr lohnende Tour die (fast) alles bietet, was das Skitourengeher-Herz begehrt.
Weiterlesen

Stodertal „Haute Route“

Stodertal Haute Route Tag 1
Stodertal Haute Route Tag 2

Allgemeines: Man braucht nicht unbedingt nach Chamonix zu reisen, um eine klassische Haute Route zu machen. Nach der ersten Etappe der Toten Gebirge Ãœberquerung vor ein paar Jahren – vom Loser nach Hinterstoder – nutzten wir das traumhafte März Wochende, um die Etappen von der Wurzeralm zur Tauplitz und retour nach Hinterstoder zu machen – und glaubt uns, es zahlt sich aus.

Mühen: gesamt ca. 2200 hm, 42 km und 13h
Tag 1: ca. 1000hm, 23km und 7h
Tag 2: ca. 1200hm, 19km und 6h
Weiterlesen

Spering Südanstieg

Hagler Süd-Ostflanke

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Verhauer, der/die …ist die Bezeichnung für die Folgen eines oder mehrerer Orientierungsprobleme beim Bergsteigen. Dass dies allerdings nicht immer nur zum Nachteil der/des Beteiligten sein muss, beweist unsere Tour auf den Spering. Eigentlich wollten wir den ganz normalen Aufstieg über den Lackerboden zum Speringsender und landeten – mangels Spuren und jeglicher Ortskenntnisse – doch ganz woanders. Unser Hüttenkönig wäre wieder mächtig „stolz“ auf uns gewesen.
Weiterlesen

Sengsengebirge Ãœberschreitung als Skitour

Sengsengebirgeüberquerung_Ski

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Die Sengsengebirge Längsüberschreitung mit Skiern ist eine großartige, relativ einsame Tour und wieder so ein typischer Fall, dass manche Touren im Winter einfach schöner und interessanter sind. Der dafür benötigte Zeitaufwand entspricht nahezu dem im Sommer. Wer diese Tour gemütlich angehen möchte, kann auch im Uwe-Anderle-Biwak übernachten.

Mühen: ca. 2500 hm, Distanz knapp 25 km, ca. 8:30h Gesamtzeit, Weiterlesen

Hagler Süd-Ostflanke

Hagler Süd-Ostflanke

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Schöne Tour mit traumhafter Abfahrt. Lawinengefahr beachten.

Mühen: ca. 1040 hm, ca. 3h Gesamtzeit

Ausgangspunkt: Rettenbach (Windischgarsten)

Routenbeschreibung: Vom Parkplatz geht es entlang des Sommerweges zum Hohen Nock bis zu der Stelle, wo vom Hagler die erste ausgeprägte Rinne herab kommt. In dieser empor bis sich diese etwas nach rechts zieht. Hier nach rechts durch lichten Wald bis zur Hagler Süd-Ostflanke. Ab hier ist der Routenverlauf durch diese vorgegeben.

Abfahrt: wie Aufstieg bzw. kann auch mit weiteren Gipfeln, wie z.B. Hoher Nock, Gamsplan etc. verbunden werden