Jungfraujoch – Konkordiaplatz – Lötschenlücke – Blatten

Eiger

Zum Fotoalbum

Allgemeines: Als besonderen Leckerbissen zum Skitourenabschluss gab es heuer eine Tour bei unseren Schweizer Nachbarn. Mit durchgehend grandiosem Berg-Gletscher-Panorama ging es vom höchsten Bahnhof Europas 3454m – Top of Europe über den Aletschgletscher, Konkordiaplatz und Lötschenlücke nach Blatten. Alleine schon die spektakuläre Sicht auf die berüchtigte Eigernordwand bei der Anfahrt macht verständlich, warum diese Tour zu den bekanntesten Skitouren in der Schweiz gehört.

Mühen: 500 hm Aufstieg und 2300hm Abfahrt, ca. 5h gemütlich

Anreise: Ist man erst einmal bei unseren Schweizer Nachbarn, so kann man sich getrost auf die öffentlichen Verkehrsmittel verlassen, was bei dieser Tour auch notwendig ist, da man in einem komplett anderen Tal wieder herauskommt. Wir starteten kurz vor Bern und konnten alles mit dem Zug, Bus und Taxi, zu wirklich fairen Preisen (!!!), zurücklegen. Von Bern geht es mit der Oberland-Bahn über Interlaken, Grindelwald und Kleine Scheidegg auf das Jungfrauenjoch. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal den Organisator René.

Zur Tour: Grundsätzlich handelt es sich um eine einfache Skitour durch eine beeindruckende UNESCO-Weltnaturerbe-Landschaft, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf der Abfahrt liegt. Vom Jungfraujoch geht es genussvoll abwärts bis zum Konkordiaplatz, dann nahezu eine 90° Kurve nach rechts und ca. 500hm aufwärts zur Lötschenlücke (Hollandiahütte). Ab hier beginnt die lange Abfahrt über den Langgletscher nach Blatten. Wir hatten das Glück bei besten Bedingungen unterwegs zu sein und konnten dadurch getrost auf die Gletscherausrüstung verzichten.
Durchgehend traumhaftes Panorama während der Tour!

Hüttenbewertung:

Gastronomie auf dem Jungfraujoch

Kurzum: Kaffee aus dem Kunststoffbecher und überteuert, ergibt 1 von 5 Ratsherrnflaschen.
bewertung1.jpg