Punta d’i u Diamanti 1227m

Punta_Diamanti

Zum Fotoalbum

Höhlenweg: 3 bis 4- / 150 hm

Allgemeines: Zur Einstimmung auf www.Bergfrei.at möchten wir mit einer unserer Lieblingsklettereien auf Korsika beginnen, welche zwar technisch nicht schwierig, jedoch außerordentlich originell und landschaftlich sehr lohnend ist. Da es sich um eine Halbtagestour handelt, kann man diese auch mit einer der vielen in der Gegend gelegenen Sehenswürdigkeiten verbinden!

Talort: Zonza

Zeitaufwand gesamt: ca. 3 1/2h

Schwierigkeit: bis 4 (je nach Dornengestrüpp, welches jedoch 2005 fast nahezu restlos entfernt wurde 😉 )

Topo: nicht notwendig

Absicherung: keine vorhanden, jedoch gute Sicherungsmöglichkeiten

Ausrüstung: 45m Einfachseil, SU-Schlingen und 2 Friends für Rissverschneidung

Anreise: Mit dem Kfz von Zonza über die D 368 südöstlich im Richtung Ospedale und Porto-Vecchio zum Col d’Illarata nach dem Pass noch ca. 2,5 km abwärts bis nach einer kleinen Brücke, wo man rechter Hand schon einige Steinmänner sieht.

Zustieg: Von der Straße den Steinmännern folgend immer in Richtung der breiten Rinne, welche vom markanten Felsenfenster an der Ostschulter herabführt. In der Rinne aufwärts immer den Dornengestrüpp ausweichend, zum Teil über kleine Felsstufen, aufwärts bis zu einer Granitplatte.

Routenbeschreibung: Über die Granitplatte in die schon gut sichtbare Höhle und in dieser ohne Orientierungsschwierigkeiten bis zum markanten Felsenfenster aufwärts. Durch dieses hindurch und bei der ersten Gelegenheit links aufwärts (geht man gerade aus kommt man auf den Normalweg). Beim erreichen einer kleinen Plattform leicht rechts und durch die schon sichtbare Verschneidung aufwärts. Danach über unschwierige, riesige Granitblöcke Richtung höchstem Punkt.

Abstieg: Vom Gipfel nordwestlich unter einem Kriechband (bis 1+ und Platten in eine kleine Verschneidung und den Steigspuren folgend bis zu den unzähligen Steinmännern, durch welche man bei viel Glück wieder nahezu denselben Ausgangspunkt erreicht (die Straße immer sichtbar).

Quelle: Genusskletteratlass Korsika von Kurt Schall, Stefanie und Peter Rieder

Begehung am: 10.06.2003, 08.05.2005, 15.7.2009 durch Lissi und Harald