Zwölferkogel 2102m / Bergwerk

Zum Fotoalbum

Zwölferkogel (Totes Gebirge): Bergwerk 5+ / 400 hm / 15 SL

Allgemeines: Nachdem wir im Zuge einer Klettertour der Naturfreunde Holzwiesen-Gallneukirchen im Juli 2007 die eifrigen Bohrarbeiten in einer neuen Route beobachten konnten, hatten wir nun endlich die Gelegenheit das „Bergwerk“ zu begehen. Die Route bietet grundsätzlich schöne Kletterei in festem Fels, bis auf die Schlüsselstellen, dort ist der Fels etwas kleinsplittrig und brüchig. Die Orientierung ist nicht immer einfach, obwohl die Route zeitweise mit gelben Markierungen gekennzeichnet ist. Die gesamte Tour inkl. Zu- und Abstieg ist durchaus tagesfüllend.

Schwierigkeit: 1 SL 5+, Stellen 5 und 5-, meist um 3-4

Mühen: 3 ½ h, gesamt ca. 9 ½ h und gute 1500hm

Absicherung: Die schwierigen Stellen sind zumeist gut mit Bohrhaken abgesichert. In den leichteren Seillängen gibt es keine Haken. Für uns waren 3 Friends mittlerer Grösse sehr hilfreich.

Ausgangspunkt: Der große Parkplatz am hinteren Ende des Almsee

Zustieg: Vom Parkplatz am Almsee dem Grießkarsteig in Richtung Pühringerhütte bis kurz vorm Urban Band folgen. In einer Serpentine bei einem Steinmann rechts abzweigen und relativ eben rüber zum Einstieg queren. Der Zustieg ist mittlerweilen mit Steinmännern markiert.

Routenbeschreibung: Vom Einstieg schräg rechts aufwärts bis unter die Überhänge, kurz gerade hinauf und anschließend rechts queren bis zum schon vom Stand aus sichtbaren Haken. Weiter über einen steileren Aufschwung und nach Erreichen der Platte diese nahezu waagrecht nach rechts queren. Nun folgt die Schlüsselseillänge, die etwas kleinsplittrigen und brüchigen Fels aufweist. Hat man diese erst einmal überwunden, so geht es relativ entspannt weiter. Die Hauptschwierigkeit liegt danach eher beim finden der Route.

Abstieg: Beim Ausstieg nach links bergauf auf den Zwölferkogel und immer den Steinmännern folgend zurück zum Grieskarsteig

Quelle: Im Internet haben wir ein sehr schönes und vollkommen ausreichendes Topo gefunden. Vielen Dank an den Zeichner!

Begehung am: 28.09.2009 durch Christian und Harald (12. Begehung)

Hüttenbewertung:

Leider liegt bei dieser Tour keine Hütte am Weg!

Darum gibt’s in diesem Fall 0 von 5 Ratsherrnflaschen 😉
bewertung0.jpg